Proofen nach den neuen Druckbedingungen FOGRA51/52

PSOCoatedV3 und PSOUncoatedV3 sind die neuen Profile die mit den neuen Druckbedingungen in Vorstufe und Druck etabliert werden. Die neuen Standards wurden vor allem definiert um den stark aufgehellten Papieren sowie immer besserer Drucktechnik Rechnung zu tragen.
Um nach den neuen Druckbedingungen proofen zu können sind eine Reihe von Updates notwendig. So bringt die Umstellung auf FOGRA51/52 neben der Aktualisierung der Proofsoftware u.a. auch
  • stärker optisch aufgehelltes Proofpapier (OBAs)
  • neue Messtechnik (M1 Meßmodus unterstützend)
  • helleres Normlicht (ISO 3664) mit höherem UV-Anteil
Die Medienfabrik bietet Ihnen, als einer der wenigen Dienstleister, Proofs sowohl nach dem neuen Standard FOGRA51/52 als auch nach dem Vorgänger-Standard FOGRA39.
Da, z.B. im Falle von Nachdrucken, oft auch noch mit den Vorgänger-Profilen gearbeitet werden muss, hat die Medienfabrik auch diese Umgebungsbedingungen parallel im Einsatz. So sind wir in der Lage nach wie vor z.B. ISOCoatedV2 nach FOGRA39 zu proofen.
Wir beraten Sie gerne, wenn es darum geht Ihre Publikationen auch in Zukunft optimal zu produzieren.